Mitmachen

Stand August/September 2020

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme?

Durch Forschung und das Generieren aber auch Umsetzen innovativer Ideen entstehen neue Möglichkeiten und Angebote für Menschen, die ein Stück mehr Freude und Lebensqualität in den Alltag von Einzelnen bringen sollen. Wir freuen uns sehr darüber, wenn Sie als Pflegeheim oder auch als ehrenamtlich engagierte Person Interesse mitbringen, sich hieran aktiv im kommenden Jahr, ab Januar 2021, zu beteiligen. Auf dieser Seite lesen Sie Informationen zu Beteiligungsoptionen. Da das Projekt als Verbundprojekt durchgeführt wird, ist zwischen den zwei Standorten Regensburg und Mainz zu unterscheiden.

Gerne besprechen wir per E-Mail oder in einem Telefongespräch, wie sich eine Beteiligung für Sie konkret umsetzen lässt. Nehmen Sie hierzu per E-Mail über info@basetalk.de Kontakt zu uns auf.

 

Wie sieht eine Teilnahme aus?

Eine Teilnahme als Pflegeheim oder ehrenamtlich engagierte Person im Projekt BaSeTaLK beinhaltet zwei wesentliche Bereiche:

(a) Von uns begleitetes Zusatzangebot im Pflegeheim, 1x pro Woche (à 60 min.) über 3 Monate hinweg

(b) Testungen mit den Teilnehmenden, vor und nach den insgesamt 12 Treffen zum Zusatzangebot, die eine Erfassung von Veränderungen im Hinblick auf die Kommunikation und Lebensqualität und damit über die Wirksamkeit der Studie ermöglichen.

Zusatzangebot │ Das Zusatzangebot erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Monaten. Es unterteilt sich in zwei verschiede Angebote: Angebot 1 Spiele-Runde und Angebot 2 Biographie-Treffen. Die Zuordnung zu dem Angebot erfolgt per Zufall. Zu den wöchentlich stattfindenden, einstündigen Treffen kommt eine geschulte ehrenamtlich engagierte Person in das Pflegeheim und leitet das Angebot an. Das Angebot wird im ersten Zeitraum, von Februar bis April 2021, in einer Gruppe mit jeweils vier bis fünf Personen stattfinden. In einem späteren Zeitraum, von August bis Oktober 2021, soll es sich an Einzelpersonen richten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. In Angebot 1, der Spiele-Runde, kommen ausgewählte Spiele-Apps zum Einsatz. Im Zuge der Digitalisierung stehen uns inzwischen zahlreiche Apps zur Verfügung, von denen sich einige auch hervorragend für ältere Menschen eignen, um mit Spaß und Freude eine gemeinsame schöne Zeit zu gestalten. In Angebot 2, den Biographie-Treffen, steht ein Erinnern, Erzählen und ein kommunikativer Austausch untereinander im Vordergrund. Mithilfe eines mitgebrachten Tablets und der BaSeTaLK-App werden virtuell Ausflüge an diverse Orte, wie z. B. in den Wald, ins Theater, Stadion, Museum oder in die Berge gemacht. An diesen Orten finden sich Themen, die sich rund um das Leben drehen, sodass Erinnerungen angestoßen werden, über die Beteiligte erzählen und miteinander ins Gespräch kommen können. Das Tablet, das für beide Angebote genutzt wird, wird von BaSeTaLK zur Verfügung gestellt und von den ehrenamtlich engagierten Personen mitgebracht.

Testungen │ Zur Erfassung von möglichen Veränderungen in Bezug auf die Lebensqualität und Kommunikation werden Fragebögen und standardisierte Tests sowohl vor als auch nach dem Angebot durchgeführt. Es soll herausgefunden werden, inwiefern sich das jeweilige Angebot auf die genannten Bereiche auswirkt. Für diese Testungen kommen Mitarbeitende des Projekts in das Pflegeheim zu den Teilnehmenden. Mit einer der teilnehmenden Personen wird zudem ein kurzes Interview geführt, um etwas über die Perspektive auf die Maßnahme und Lebenssituation zu erfahren.

 

Beteiligung – Pflegeheime

Pro Standort suchen wir mind. vier Pflegeheime,

  • die Neugierde und Offenheit für innovative Ideen aus der Forschung mitbringen
  • die an enger Zusammenarbeit mit einem agilen Projektteam interessiert sind
  • und frischen Wind aus der Forschung zu schätzen wissen

Das Angebot richtet sich an 8 – 10 im Heim lebende Personen pro Einrichtung,

  • die maximal leichte kognitive Einschränkungen haben sowie keine bzw. lediglich erste Zeichen einer Depression haben
  • die Lust haben auf Gemeinschaft und Gespräche über diverse Themen haben
  • und interessiert sind an einem wöchentlichen Zusatzangebot teilzunehmen und mit Testungen im Vor- und Nachhinein einverstanden sind

Wir bieten Ihnen

  • Einblicke und Erfahrungen in der Durchführung digital unterstützter Angebote
  • Auf Wunsch Schulung Ihres eigenen Personals zur Fortführung des Zusatzangebots nach Abschluss der Studie
  • Bereitstellung der Technik

Für welchen Zeitraum werden interessierte Pflegeheime gesucht?

Eine aktive Beteiligung von Pflegeheimen und ehrenamtlich Engagierten wird ab Januar 2021 starten. Zum Jahresbeginn ist die Durchführung einer Schulung für ehrenamtlich Engagierte geplant. Auch werden im Januar die ersten Testungen stattfinden. Von Februar bis April ist die Umsetzung der Zusatzangebote (Spiele-Runde und Biographie-Treffen) geplant. Die Umsetzung der Angebote im Einzelsetting ist für den Zeitraum von August bis Oktober 2021 angesetzt.

 

Beteiligung – ehrenamtlich Engagierte

Pro Standort suchen wir 8 ehrenamtlich engagierte Personen, die

  • offen und neugierig sind, welche neuen Methoden in der Gesundheitsforschung entwickelt werden
  • gerne dazu beitragen möchten, dass Ressourcen der Digitalisierung auch in Pflegeheimen genutzt werden können und innovative Angebote für Menschen im Pflegeheim etabliert werden
  • Interesse haben, uns im Entwicklungsprozess unserer Intervention und App zu unterstützen
  • und einfach Freude daran haben, Neues auszuprobieren

[Hinweis: Technikvorkenntnisse sind nicht erforderlich!]

Wir bieten Ihnen

  • Einarbeitung in die Handhabung der Apps
  • Schulung zum Leiten einer Gruppe
  • Regelmäßigen Austausch mit dem Projektteam

Was erwartet Sie als ehrenamtlich engagierte Person?

Es erwartet Sie im Januar ein Workshop, in dem Sie für die Durchführung des jeweiligen Zusatzangebotes geschult werden. Hier wird es insbesondere auch um den Umgang mit dem Tablet und den verwendeten Apps gehen. Sie werden alle erforderlichen Kompetenzen zur Bedienung erwerben, denn Vorerfahrungen oder auch technische Vorkenntnisse benötigen Sie nicht. Ob Sie eine Spiele-Runde oder ein Biographie-Treffen leiten werden, wird per Zufall zugeordnet. Während der Durchführung des Zusatzangebotes werden Sie stets in der Form begleitet werden, dass wir für Fragen und Anliegen jederzeit erreichbar und verfügbar sind.